Startseite Wespenarten Artikel Impressum
alles über Wespen von A-Z

Deutsche Wespe

Informationen zur Wespenart

Deutsche Wespe Beschreibung:

Die Deutsche Wespe (Vespula germanica) gehrt zu der Gattung der Kurzkopfwespen (Vespula). Sie zhlt somit zu der Familie der Faltenwespen (Vespidae) und zu der Unterfamilie der Echten Wespen (Vespinae). Mnnliche Wespen werden zwischen 13 und 17mm gro. Die Weibchen sind mit 11 bis 16mm kleiner. Die Knigin wird hingegen bis zu 21mm gro. Auffllig sind bei dieser Art die drei schwarzen Punkte, welche auf dem Kopfschild zu sehen sind.

Deutsche Wespen tauchen meist in offenen Landschaften und Siedlungsbereichen auf, wo sie von April bis November zu finden sind. Hufig fllt diese Art eher lstig und strend auf, obwohl sie uns von manch anderen lstigen Insekten befreit. Deutsche Wespen bilden Staaten und sind soziale Tiere. Ihre Nester bauen sie unter der Erde, wie z.B. in Musenestern, oder an oberirdischen, dunklen und geschtzten Orten. Hierfr kommen z.B. Dachbden oder andere Stellen im Gebude in Frage. Die neuen Nester werden ab Ende April und Anfang Mai von den berwinternden Jungkniginnen gebaut. Eine typische Verhaltensweise fr soziale Hautflgler weist die Knigin auf, die nach dem ersten Schlpfen der Weibchen das Nest nicht mehr verlsst und sich allein auf das Eierlegen konzentriert.

Ab jetzt kmmern sich die Arbeiterinnen um den Bau des Nestes und um die Versorgung aller Nachkmmlinge. Diese Versorgung besteht hauptschlich aus der Jagd verschiedener Insekten, um den Larven gengend Nahrung zu bieten. Ein besonderer Leckerbissen fr die Larven sind Fliegen. Ausgewachsene Wespen verzehren Nektar, Pflanzensfte, Pollen, aber auch ab und zu tierisches, wozu auch Aas gehrt.

Ihre Waben formen sie aus Speichel und Fasern von verschiedenen Holzarten, welches sie abraspeln.

Aussehen

Die Deutsche Wespe ist eine gelb-schwarz gestreifte Wespenart, die etwa 12-17 mm lang wird. Die Krperoberseite ist schwarz-gelb gestreift und die Unterseite ist meist gelb. Die Fhler sind ebenfalls schwarz-gelb gestreift und relativ lang. Die Flgel sind durchsichtig und haben brunliche Adern. Die Mandibeln (Kiefer) der Wespe sind schwarz und krftig ausgeprgt. Im Gegensatz zur Deutschen Wespe hat die Knigin eine etwas krftigere Statur und ist auch etwas grer. Die Arbeiterinnen sind in der Regel etwas kleiner als die Knigin und haben keine ausgeprgten Fortpflanzungsorgane. Das Aussehen der Deutschen Wespe ist fr die Artbestimmung sehr charakteristisch und kann bei der Unterscheidung von anderen Wespenarten helfen.

Verbreitungsgebiet

Die Deutsche Wespe ist in Europa, Asien und Nordamerika weit verbreitet. Sie ist auch in Australien und Neuseeland zu finden, wo sie jedoch als invasive Art gilt.

Lebensraum

Die Deutsche Wespe besiedelt eine Vielzahl von Lebensrumen, darunter Wlder, Grasland, Grten und menschliche Siedlungen. Sie bauen ihre Nester oft in Bodennhe, wie in hohlen Bumen oder in Erdhhlen. Manchmal bauen sie ihre Nester auch in menschlichen Strukturen wie Dachbden, Schuppen oder unter Terrassenberdachungen. Die Deutsche Wespe ist ein opportunistischer Nahrungssucher und ernhrt sich von einer Vielzahl von Nahrungsmitteln, einschlielich Insekten, Fleisch, sen Lebensmitteln und Frchten. In der Nhe menschlicher Siedlungen finden sie oft reichlich Nahrung und sind daher hufig in der Nhe von Restaurants, Picknickpltzen und hnlichen Orten anzutreffen.

Verhalten

Die Deutsche Wespe ist eine soziale Wespenart und lebt in Kolonien, die von einer Knigin regiert werden. Die Kolonien bestehen aus Kniginnen, Arbeiterinnen und Drohnen. Die Knigin ist fr die Fortpflanzung verantwortlich und legt die Eier, aus denen die anderen Wespen entstehen. Die Arbeiterinnen sammeln Nahrung, pflegen die Brut und verteidigen das Nest. Die Drohnen haben keine spezifischen Aufgaben und sind nur fr die Paarung mit den Kniginnen zustndig. Die Deutsche Wespe kann aggressiv sein und stechen, wenn sie sich bedroht fhlt oder ihr Nest verteidigt. Sie gibt eine chemische Substanz ab, wenn sie stechen, die andere Wespen alarmiert und zu weiteren Angriffen fhren kann. Im Herbst, wenn die Kolonie schrumpft und die Versorgung mit Nahrung knapp wird, knnen die Wespen auch aggressiver werden und hufiger stechen.

Ernhrung

Die Deutsche Wespe ist ein opportunistischer Nahrungssucher und ernhrt sich von einer Vielzahl von Nahrungsmitteln. Die Arbeiterinnen sammeln Nektar, Pollen und Insekten, um die Brut zu fttern. Sie knnen auch se Lebensmittel und Frchte wie Beeren, Trauben und pfel konsumieren. Im Herbst, wenn die Kolonie schrumpft und die Versorgung mit Nahrung knapper wird, knnen die Wespen auch aggressiver werden und hufiger um menschliche Nahrungsmittel wie Limonade, Kuchen und Fleisch herumfliegen.

Fortpflanzung

Die Deutsche Wespe hat einen jhrlichen Lebenszyklus. Im Frhling grndet eine Knigin eine neue Kolonie, indem sie ein Nest baut und Eier legt. Die Eier entwickeln sich zu Larven, die von den Arbeiterinnen gefttert werden. Die Larven durchlaufen mehrere Entwicklungsstadien, bevor sie sich zu erwachsenen Wespen verpuppen. Im Sommer sind die Kolonien auf ihrem Hhepunkt und produzieren viele Arbeiterinnen und Drohnen. Die Knigin legt auch befruchtete Eier, aus denen neue Kniginnen entstehen. Im Herbst sterben die meisten Wespen in der Kolonie, einschlielich der Knigin und der Drohnen. Die zuknftigen Kniginnen verlassen das Nest und paaren sich mit Drohnen, bevor sie sich an einem neuen Ort niederlassen und eine neue Kolonie grnden.

Gefhrdung

Die Deutsche Wespe wird nicht als gefhrdet eingestuft, da sie in einem weiten Verbreitungsgebiet vorkommt und in der Lage ist, sich schnell zu vermehren und neue Kolonien zu grnden. Allerdings kann ihr aggressives Verhalten und ihr Stachel fr Menschen, die allergisch auf Wespenstiche reagieren, eine Gefahr darstellen.

Lebenserwartung

Die Lebenserwartung der Deutschen Wespe hngt von der Rolle ab, die sie innerhalb der Kolonie spielt. Die Knigin kann bis zu einem Jahr alt werden, whrend die Arbeiterinnen und Drohnen nur wenige Wochen leben. Die zuknftigen Kniginnen, die im Herbst aus dem Nest fliegen, um sich zu paaren und neue Kolonien zu grnden, knnen bis zu einem Jahr alt werden.

Natrliche Feinde)

Die Deutsche Wespe hat mehrere natrliche Feinde, darunter Vgel, Eichhrnchen, Fchse und Dachse, die auf Wespenjagd gehen und ihre Nester plndern knnen. Auch andere Insekten wie Ameisen und Hornissen knnen Wespenkolonien angreifen und ihre Nester zerstren. Menschen knnen auch dazu beitragen, das Wespennest zu stren oder zu zerstren, was zu einem Rckgang der Wespenpopulation fhren kann. Es ist jedoch wichtig zu beachten, dass die Deutsche Wespe ein wichtiger Bestuber und Ruber von Schdlingen wie Fliegen und Raupen ist und somit einen kologischen Nutzen hat.


Bienenlexikon - Haiarten - Insekten - Schmetterlinge